Bild1

 

Am 14.03.2019 wurde die Feuerwehr Königshofen um ca. 20:20 Uhr zu einem Wasserschaden in der Dürerstraße in Königshofen alarmiert. Mehrere Kellerräume standen bis zu ca. 10 cm unter Wasser. Mit Wassersauger und Tauchpumpen konnte das Wasser aus den Räumen gefördert werden. Da auch während des Einsatzes noch Wasser in die Räume gedrückt wurde, mussten die Massnahmen bis ca. 23:50 Uhr aufrechterhalten werden. 

 

Am 12.3.2019 wurde die Einsatzabteilung zu einem gemeldeten Lkw Brand auf die A3 alarmiert der Einsatz stellte sich als negativ heraus und wurde abgebrochen. Grund des Einsatzes war ein  technischer Defekt an einem LKW.

Am 12.02.2019 rückte die Feuerwehr Königshofen zu einer Nottüröffnung in Königshofen aus.

Eine Person wurde vermisst und war seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen worden.

Nach der Erkundung musste festgestellt werden das alle Türen und Fenster verschlossen waren und auch die Rolläden geschlossen waren.

Es wurde ein Zugang durch die Feuerwehr geschaffen und so konnte der Rettungsdienst und die Feuerwehr nach der vermissten Person suchen, die dann auch schnell gefunden wurde, der anwesende Notarzt konnte leider nur noch den Tod feststellen.

 

Der Einsatz kurz nach der Alarmierung abgebrochen, es musste kein Fahrzeug ausrücken, die Einsatzbereitschaft wurde aufgehoben. Kein Einsatz für die Feuerwehr

Am 11.02.2019 um 23:03 Uhr rückte die Einsatzabteilung zu einem Gasgeruch im Lenzhahner Weg in Niedernhausen aus. Nach einer Erkundung durch die Kameraden aus Niedernhausen und eine Messung mittels Messtechnik des Gerätewagen Umweltschutz konnte Entwarnung gegeb werden und alle Kräfte konnten wieder einrücken.