In der Nacht zum Dienstag, den 01.08.2017, wurden gegen 3 Uhr sämtliche Ortsteilwehren aus Niedernhausen, so auch die Feuerwehr Königshofen, hinsichtlich diverser Unwetterschäden im Gemeindegebiet alarmiert.

Die Gewitterfront, die gegen 2:45 Uhr Hessen erreichte, hat durch Sturm, Blitze, heftigem Starkregen und grobkörnigen Hagel insbesondere in Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis zu erheblichen Schäden und etlichen Feuerwehreinsätzen geführt, die u.a. zur Alarmierung weitreichender Einsatzkräfte des gesamten Rheingaues-Taunus-Kreises führte.

Gemeinsam mit den Kameraden aus den weiteren Ortsteilwehren wurden im Wesentlichen Gefahren durch umgestürzte Bäume beseitigt, vollgelaufene Keller bzw. Gewerbeflächen abgepumpt und Gullideckel wieder eingesetzt.

Nach weiteren Folgeeinsätzen am Morgen und Vormittag, darunter auch einem Verkehrsunfall mit überschlagenem Pkw, wurde gegen 12 Uhr die Einsatzfolge beendet.

 

In der Sendung "alle wetter! extra: Sommer der Extreme?" des hr vom 02.08.2017 ist eine Sequenz des Unwetters über Niedernhausen enthalten, aufgenommen von unserem Wehrführer Bernd Seelgen, etwa bei 6:36 min: